Aktuelles

 

09.04.2021

 

                       Corona und Angeln

 

 

 

Zuletzt aktualisiert: 25.03.2021 – 06:25 Uhr

Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte gelten vielerorts wieder verschärfte Coronaregelungen. Dies betrifft jedoch nicht das Angeln, der Sport im Freien ist nach wie vor erlaubt.

Lediglich bei beispielsweise Vereinsheimen von Angelvereinen kann es zu Einschränkungen kommen, wenn die Regelungen des Landkreises hier bestimmte Einschränkungen beschlossen haben.

Ansonsten kann derzeit in ganz Deutschland ohne Probleme geangelt werden. Dies gilt ebenso für Paylakes, also die klassischen Forellenseen. Jedoch kann es hier, je nach Inzidenzwert, zu individuellen Regelungen pro Land kommen. Im Zweifel sollte daher bei den Betreibern direkt nachgefragt werden.

 

Quelle: Angelmagazin ( https://angelmagazin.de/angeln-coronavirus-was-muessen-angler-beachten/ )

 

 

Angeln in Nordrhein-Westfalen

 

Angeln erlaubt: Ja
Put&Take-Seen geöffnet: Ja
Angeln als Tourist erlaubt: Ja

 

Zitat aus dem Mailverkehr mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

Die Angelfischerei als individuelle Freizeitbeschäftigung ist in
Nordrhein-Westfalen unter Beachtung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung
(CoronaSchVO) in der Fassung vom 30.10.2020 mit Gültigkeit ab dem 02.11.2020 an
allen Gewässern grundsätzlich möglich. Voraussetzung für das Angeln selbst
ist in Nordrhein-Westfalen ein gültiger Fischereischein sowie eine gültige
Fischereierlaubnis für das entsprechende Gewässer. Das Angeln an den Gewässern
bietet die Möglichkeit der Erholung und der Nutzung natürlicher Ressourcen für
die eigene Ernährung.

Im öffentlichen Raum ist gemäß § 2 Absatz 1 CoronaSchVO grundsätzlich ein
Mindestabstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 m einzuhalten. Dieser darf
nur beim Zusammentreffen mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren
Hausstandes, jedoch auch in diesen Fall mit höchstens insgesamt zehn Personen,
unterschritten werden. Das gilt natürlich auch für das Angeln. In Anlehnung an
§ 9 Absatz 1 CoronaSchVO ist die Nutzung von Gemeinschaftsräumen
einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen durch mehrere Personen
gleichzeitig unzulässig. Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist
gemäß § 14 CoronaSchVO bis zum 30.11.2020 untersagt.

Mögliche Reisebeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie sind zu
beachten. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind gemäß §15
CoronaSchVO bis zum 30. November 2020 untersagt.

 

Quelle: Angelmagazin ( https://angelmagazin.de/angeln-coronavirus-was-muessen-angler-beachten/ )

 

Da es ständig Änderungen gibt, kann ich diese Angaben nicht gewähren. Es tut mir leid.

 

Solltet ihr konkrete Probleme mit dem Ordnungsamt oder der Polizei haben, meldet euch bei mir (Ralph - auch WhatsApp)

(Angebot für Vereinsmitglieder des Angelverbundes ( Angelfreunde Haaren, Erholung Effeld und Petri Heil Karken)

 

 

 

09.04.2021

 

     Die Homepage ist in Aktuallisierung

 

 

 

Unser Verein steht aufgrund der Pandemi im Stillstand. In den kommenden Wochen wird die Homepage nochmals aufgefrischt.

Leider stehten nur sehr wenige aktuelles internes Material zur Verfügung.

 

Ich werde mich bei unseren Verbundsangelvereinen, in den aktuellen Coronabestimmungen einlesen bzw. informieren.

 

Über eure Bilder (auch über WhatsApp), welche ihr mir für unsere Homepage zur Verfügung stellt, würde ich mich sehr freuen.

(Bevorzugt Bilder unserer Vereinsangehörigen)

 

 

 

 

13.04.2020

 

     Corona - Stand der Dinge in unserem Verein

 

10.03.2020

Alle vereinseigenen Veranstaltungen fallen bis zu Aufhebung der landesweiten Einschränkungen angelehnt an den Vorgaben aus.

Hier wird der Veranstalungskalender auf Stand gehalten.

 

13.04.2020

Es ist noch keine Lockerung der Landesvorgaben in Sicht. Entsprechend bleibt es bei den Veranstaltungsabsagen gemäß Veranstaltungskalender.

In Lage in Belgien scheint noch schlimmer. Hier steht es um das vorgesehene Forellenangeln im Mai sehr ungünstig.

 

 

 

26.02.2020

 

Offiziele Aufräumaktion in der Gemeinde Waldfeucht

 

Liebe Angelfreunde

 

Die Aufräumaktion fällt aufgrund der regionalen Coronavirusvorfälle ersatzlos aus.

 

 

 

10.01.2020

 

Es gibt zum Eintrittszeitpunkt 01.01.2020 2 neue Vereinsmitglieder zu verkünden.

 

Wir begrüßen

 

Karsten Kahlen            und                     Achim Molls.

 

 

 

13.12.2019

 

Vorstandsversammlung

 

In der Vorstandsversammlung wurden neue positive Erkenntnisse für den Kahnweiher in Brüggelchhen bekannt.

Weiter wurde die bevorstehende Hauptversammlung vorbereitet.

 

 

13.12.2019

 

In der Vorstandsversammlung wurde der Termin für die Hauptversammlung festgelegt.

 

                         Termin: 19.01.2020

 

Der Geschäftsführer hat bereits eine Einladung zu dieser Versammlung rundgeschickt.

 

03.04.2018

 

100 kg Rotaugen in den Teichen

 

Rotaugen in verschiedenen Größen wurden heute in einer gemeinschaftlichen Bestellung der Vereine 'Erholung Effeld', 'Petri Heil Karken' und 'Angelfreunde Haaren' geliefert.

 

In einer gemeinschaftlichen Aktion wurden die Fische in Effeld, in Karken und in Brüggelchen eingesetzt.

 

Wir haben 30 kg in Effeld und 70 kg in Brüggelchen eingesetzt.

 

Schön war auch, dass die anwesenden Kinder mit zeigen und erklären kindgerecht in den Besatz eingebunden worden.

 

Weitere Besatz ist in Vorbereitung.

 

Wir bedanken uns beim Vorstand der 'Erholung Effeld' für die Organisation und das Einbringen ihrer langjährigen Erfahrungen.

 

31.03.2018

 

Kleiner Einsatz zwischendurch in Brüggelchen

 

 

Ralph ist nach dem Arbeitseinsatz in Effeld nochmal nach Brüggelchen gefahren. Hier wollte er die Paddel am Boot anbringen. Natürlich passte die selbst gefertigten Rudergelenke nicht wie sie sollten. Wie sollte es den anders sein. Nah dann ändern.

 

Dann noch eben den Rückschnitt an der linken Hüttenseite und dann Feierabend.

 

Sehr erfreulich war auch, dass die beiden Futtterhilfen, die Ralph im Bereich der Hütte vor 5 Tagen aufgebracht hat, sehr gut von den kleinen Fluggesellen angenommen wurden. Die waren ganz voll (ca. 0,75 Liter Inhalt wenn voll).

 

 

 

03.11.2017

 

Niedriger Wasserstand in unseren Teichen

 

Im Rahmen von Sondierungsgesprächen bzgl. anstehender Arbeiten an unserem Gewässer in Effeld mit der 'Unteren Wasserbehörede' und dem 'Landschaftsamt Heinsberg' wurde folgendes bekannt:

 

Von den Mitarbeiteren der 'Unteren Wasserbehörde' wurde die These 'wenig Niederschlag' als Begründung für die niedrigen Wasserstände in Seeen und Teiche in der Region in 2017 im vollem Umfang bestätigt.

 

Das bedeutet nicht, dass es in Deutschland allgemein so extrem wenig geregnet hat. In diesem Jahr sind Regenbänder ungewöhnlich oft rechts bzw. links an unserer Region vorbei gezogen.

 

Auch im Interent habe ich diese niedrigen Werte bestätigt gefunden.

 

 

   2018

     2017

      2016      2015       2014        2013            2012
   491      485       714      628        802         605             685
                                                   Liter    /    Quadratmeter    /    Jahr

 

19.10.2017

 

Quelle: Zeitung 'Die Zeit'

 

Insektensterben: BUND fordert Bienenaktionsplan

 
 

Berlin (dpa) - Nach dem Bekanntwerden des massenhaften Insektensterbens hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert. "Arten- und Naturschutz und die dafür erforderliche Agrarwende müssen in der Koalitionsdebatte thematisiert werden", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Mit einem "Bienenaktionsplan" müsse die neue Koalition in den ersten 100 Tagen aktiv werden. Einer Studie zufolge hat in den vergangenen 27 Jahren die Gesamtmasse der Insekten in Deutschland um mehr als 75 Prozent abgenommen.

 

19.10.2017

 

Aus den Tagesnachrichten

 

Forscher schlagen Alarm  

Dramatisches Insektensterben in Deutschland